Telefónica übernimmt E-Plus: Was bedeutet das für dich?

Telefónica übernimmt E-Plus: Was bedeutet das für dich?

Telefonica übernimmt E-Plus

Am Mobilfunkmarkt lässt sich dieser Tage kaum von Sommerloch reden. Im Jahr 2013 kündigte Telefónica Deutschland die Übernahme von E-Plus an. Im Jahr 2014 wurde diese von der EU-Kommission bewilligt. Jetzt, im Sommer 2015 werden die ersten Veränderungen sichtbar. Damit entsteht aus dem dritt und dem viert größten Mobilfunkanbieter der größte Anbieter auf dem deutschen Markt.

Was war geschehen?

E-Plus ist ein Tochterunternehmen des niederländischen Anbieters KPN. Dieser hat E-Plus an Telefónica Deutschland, wiederum ein Tochterunternehmen des spanischen Telefónica Konzerns, verkauft. Telefónica tritt in Deutschland vor allem durch O2 auf, E-Plus ist unter anderem mit den Marken Fonicsimyo und blau bekannt.

E-Plus Marken ohne Zukunft?

In einem unserer früheren Beiträge haben wir bereits gezeigt, dass häufig dieselben Unternehmen hinter verschiedenen Marken stehen. E-Plus beherbergte gleich eine ganze Reihe an Tochtermarken unter seinem Dach:

Fonic simfinity
vybemobile MTV mobile
yourfone Metro Mobil
Simyo BASE
E-Plus blau.de
Die Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Dass Telefónica dieses Sortiment deutlich verschlanken wird, scheint sicher. Allerdings bleiben noch Fragezeichen bei der Frage, welche der bekannten Marken wie Base, E-Plus, Fonic, blau oder simyo es treffen wird – die öffentlichen Meinungen gehen in diesem Zusammenhang auseinander, weshalb ein offizielles Statement von Telefónica abzuwarten bleibt. Ein Fragezeichen steht auch über den Filialen der einzelnen Marken, denn je nach zukünftiger Ausrichtung kann die Nachbarschaft von O2 und E-Plus Filialen überflüssig sein.

Was sich für dich als Kunde ändert

Einige Folgen des Zusammenschluss‘ sind bereits jetzt schon sichtbar und betreffen dich als Kunden.

Die Auswirkungen auf deinen Vertrag

Für die bestehenden Verträge ändert sich nichts, sie bleiben auch von eventuellen Preissteigerungen unberührt. Dies bestätigt auch ein Sprecher von Telefónica Deutschland: „Bestehende Verträge ändern sich nicht.“ Ein Sonderkündigungsrecht für Bestandskunden besteht laut Telefónica nicht, da eben alle Verträge in ihrer bisherigen Form bestehen bleiben. Als Kunde ändert sich also bis auf den Vertragspartner nichts.

Höhere Netzabdeckung

Ein großer Vorteil ist das nationale Roaming. Aus der Werbung kennst du es schon unter dem Slogan „Zwei Netze sind besser als eins“. Sowohl O2 als auch E-Plus Kunden kommen seit Mai in den Genuss, beide Netze nutzen zu können. Immer wenn du nur eine GSM (2G) Versorgung hast, wird direkt geprüft, ob in dem anderen Netz eine schnellere Versorgung verfügbar ist und automatisch gewechselt. Den Stand des Netzausbaus in deiner Gegend kannst du hier einsehen.

Was bedeutet dies für den Anbietermarkt?

Bisher gab es in Deutschland vier große Anbieter, die gleiches auch Netzbetreiber sind: Vodafone, Telekom, O2 und E-Plus. Daraus wurden im Zuge der Übernahme drei. Hinter den vielen anderen Marken, die man so kennt (z. B. otelo, klarmobil, NetzClub oder Talkline), verbirgt sich meist einer der großen Netzbetreiber oder ein anderes Unternehmen, welches eines der vier existierenden Netze nutzt.

Die Dreiteilung des Marktes wurde auch bei der Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen im Mai sichtbar. Diese erfolgt alle 5 Jahre: Dieses Jahr wurden von den Unternehmen insgesamt 5,1 Milliarden Euro auf den Tisch gelegt (gegenüber 4,4 Milliarden im Jahr 2010). Vodafone gab dabei mit 2,1 Milliarden am meisten aus, die Telekom investierte 1,8 Milliarden und die Telefónica ließ es sich  1,2 Milliarden kosten. Die Summen gehen an Bund sowie Länder und sollen u.a. der Förderung des Breitbandausbaus dienen.

 

Unser Fazit: Radikal verändern wird sich erstmal nicht viel und der Verbraucher muss sich nur auf minimale Änderungen einstellen. Insgesamt soll die Übernahme eine Vereinheitlichung und bessere Übersicht bringen – wir sind gespannt, ob dieses Ziel auch wirklich erreicht wird.

Bild: © E-Plus Gruppe / Flickr

Weiterempfehlen

1 Kommentar

  1. Alex

    Ich habe seit 2 Wochen probiert bei o2 jemanden zu erreichen (Kundenservice) mir nicht möglich, weiß nicht mal wohin mit meinen Fragen, ungefaehr 10 Nummern probiert, funktioniert alles nicht. Es ändert sich ne Menge ja, halt kein Kundenservice mehr, Kündigung ist raus.