Reiseversicherung: Mit gutem Gewissen in die Ferien

Reiseversicherung: Mit gutem Gewissen in die Ferien

notwendige Reiseversicherungen

Gut Ding will Weile haben – das gilt auch für den Urlaub. Eine ausgiebige Planung im Voraus und viel Geduld sichert einem das perfekte Hotel und den passenden Flug. Aber kann man sich immer sicher sein, dass man den Urlaub letztlich auch antreten kann? Der perfekt geplante Urlaub wird schnell zum Horrortrip, wenn der Koffer verloren geht, die Gesundheit nicht mitspielt oder man einen Unfall hat. Um diesem Stress vorzubeugen, gibt es Reiseversicherungen.

Was steht drauf und was ist drin?

Es gibt die verschiedensten Reiseversicherungen – für jede Lebenslage: ob für Familien, Paare, Studenten, Schüler oder Senioren – für jeden findet sich etwas Passendes.

Reiserücktrittsversicherung

Diese Versicherung bietet sich besonders bei sehr teuren oder lange geplanten Reisen an. Denn je näher der Rücktritt am Abreisetermin liegt, desto höher sind die Stornogebühren. Die Höhe der Versicherung richtet sich dabei nach der Höhe der Reisekosten. Gründe können Impfuntauglichkeit, Kündigung oder Krankheiten sein. Die Versicherungen verlangen für die Rückerstattung meist ein bestätigendes Dokument.

Gepäckversicherung

Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um die berühmteste unter den Versicherungen. Gleichzeitig ist sie aber auch die entbehrlichste. So weist der Bund der Versicherten darauf hin, dass die Versicherungen trotz Verlust oder Beschädigung oft nicht zahlen. Es reicht ihnen oft ein kleiner Moment der Unachtsamkeit für den Vorwurf der Fahrlässigkeit. Zudem greift häufig – unter bestimmten Bedingungen – sogar die normale Hausratversicherung im Ausland. Dies ist etwa der Fall, wenn aus dem Auto was geklaut wird – jedoch nur, wenn es im Parkhaus abgestellt war und eben nicht auf einem öffentlichen Parkplatz steht. Hier solltest du dich genau über deine Konditionen informieren.

Unfallversicherung

Als erstes: Die private Unfallversicherung gilt weltweit. Wer sich als Risikosportler sieht, sollte dennoch über eine Erweiterung um eine Reiseunfallversicherung nachdenken. Entscheidend sollte dabei der Deckungsbeitrag sein, der pro Tag Krankenhausaufenthalt gezahlt wird.

Auslandskrankenversicherung

Das Wichtigste kommt zum Schluss. Laut dem Bund der Versicherten ist die Auslandskrankenversicherung „die einzig wichtige Reiseversicherung, die ins Urlaubsgepäck gehört“. Im Ausland findet eine Behandlung oft erst per Vorkasse statt und in Deutschland wird der Betrag nur rückerstattet, wenn sich diese Vorkasse an deutschen Sätzen orientiert. Dies ist eher selten. In einigen Ländern werden gar keine Kosten übernommen, so kann der Krankenhausaufenthalt in den USA 2.000€ kosten – pro Tag!

Die Krankenversicherung kommt für die Kosten der Behandlung, des Krankenhauses, der Medikamente und der Operationen auf. Unterschiede der Anbieter bestehen vor allem bei dem Rücktransport: Hier wird unterschieden zwischen medizinisch notwendig und sinnvoll bzw. vertretbar.
Das Verhältnis zwischen dem bestehenden Risiko, den Leistungen und den entstehenden Kosten (oft schon ab 6€ für ein Jahr) macht diese Versicherungen besonders sinnvoll.

Worauf muss ich bei der Reiseversicherung achten?

Entscheidend sind die Höhe der übernommenen Summen und die Deckungsbeitrage bei Krankheiten, genauso wie die Erreichbarkeit der Versicherungen. Es ist ratsam, sich vor Abreise eine Liste mit Telefonnummern sowie Ansprechpartnern zu erstellen.

Reiseveranstalter vs. Versicherungen

Reiseveranstalter bieten oft Rundum-Sorglos-Pakete an. Im Vergleich zu den Versicherungen sind diese aber meist eher ein Fischkutter als das Kreuzfahrtschiff unter den Versicherungen. Dies fängt bei den Deckungssummen an und geht bis zu unnötig beigemischte Policen.

Kreditkarte inklusive Reiserücktrittsversicherung

Im Zerren um die Gunst der Kunden bieten nicht wenige Kreditinstitute zusätzlich zu der Plastikkarte auch eine Vielzahl an Versicherungen an – mit unterschiedlicher Qualität und meist auch kostenpflichtig. Ein Beispiel ist die Barclaycard, die einen umfassenden Schutz im Ausland anbietet. Je nach Anbieter musst du berücksichtigen, dass die Reise mit der jeweiligen Kreditkarte gezahlt werden muss. Es lohnt sich daher herauszufinden, welche Reiseversicherungen schon existieren und welche Qualitäten diese haben. So lässt sich das doppelte Versichern vermeiden und bei Lücken gezielt nachsteuern.

Reiseversicherungspackete

Als kleine Hilfe haben wir uns einmal die Versicherungspakete von drei Anbietern für dich genauer angesehen und dazu die wichtigsten Kennzahlen rausgesucht.

Allianz Hanse Merkur American Express
Reisepreis 2.000 2.000 2.000
Reisedauer 45 Tage 56 Tage 31 Tage
Region weltweit weltweit weltweit
Leistungen Rücktritt, Abbruch, Gepäck, Reisekranke Rücktritt, Abbruch, Gepäck, Reisekranke Rücktritt, Abbruch, Gepäck, Reisekranke
Alter bis 64 Jahre bis 64 Jahre bis 64 Jahre
Selbstbeteilligung 20% min. 25€ Nein Nein
Jahresbeitrag 95 € 109 € 256,04 €
Kündigungsfrist 3 Monate 3 Monate 6 Wochen
Link Allianz.de Hanse Merkur American Express

volders übernimmt keine Verantwortung für Vollständigkeit und Richtigkeit.

Bild: © cydonna / Photocase.com

Weiterempfehlen